↑↑↑

Schulleiter

Werdegang in den Kampfkünsten

Begonnen hat Wolfgang Herbst seine Ausbildung in den chinesischen Kampfkünsten in Deutschland. Ab 2009 vertiefte er seine Kenntnisse in Hong Kong. Während seiner Ausbildung errang Wolfgang Herbst erfolgreich erste Plätze bei Meisterschaften des VFCK (Verband für chinesische Kampfkünste) und leitete bereits früh Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Sein Verständnis für chinesische Kampfkünste konnte Wolfgang Herbst mit regelmäßigen Aufenthalten in Hong Kong (China) erweitern und festigen, wo er in der Schule der berühmten Lau Familie unter Mark Ho Sifu das Hung Gar Kuen erlernte.

2013 hatte Wolfgang Herbst die große Ehre bei den Abschiedszeremonien von Lau Gar-Leung Si Gung die Hung Gar Eisenfaden Form 鐵線拳 (Tuet Sin Kuen) im Po Lin Tempel auf Lantau Island, Hong Kong darzubieten.

Fut Jerng Temple
Training in Thailand

Muay Thai, Brazilian Jiu Jitsu und Sanda (chinesische Muay Thai Variante) trainierte Wolfgang Herbst intensiv in China und in Thailand, dem Heimatland des Muay Thai Kickboxen. Für unsere Schülerinnen und Schüler hat das den Vorteil, dieselbe hohe Trainingsqualität zu erleben, wie sie auch in den Camps und den Schulen der Profis geboten wird.

Bestehende Verbindungen nach Hong Kong, Thailand, Singapur, China sowie in die USA verdeutlichen die globale Tragweite der Kampfkunst und ermöglichen interessante Austausch- und Seminarmöglichkeiten.

南拳館 - Naam Kuen Gwoon

2014 gründete Wolfgang Herbst die Naam Kuen Kung Fu Schule in Altenmarkt im Landkreis Traunstein mit dem Ziel, einen Ort zu schaffen, wo ehrliches Training mit Werten im Vordergrund steht und die Region authentische Kampfkunst erlernen und qualitativen, modernen Kampfsport üben kann.

Naam Kuen Gwoon (南拳館) ist kantonesisch und bedeutet Kampfkunstschule für südliche Fäuste. Der Name rührt her von den bei uns unterrichteten Stilen Choy Lee Fut und Hung Gar Kuen: Beide Stile haben ihre Wurzeln im berühmten Shaolin Kloster und haben sich im Laufe der letzten Jahrhunderte im südlichen Teil Chinas entwickelt.

Blue House in Hong Kong